Naturheilkunde & Ganzheitliche Medizin 

Im gesunden Zustand sind alle Prozesse unseres Körpers gut aufeinander abgestimmt.
Deshalb sollten Beschwerden und Krankheitsentwicklungen nicht isoliert betrachtet und nur symptomatisch behandelt werden, sondern als Zeichen des gesamten Organismus (psychische, organische, hormonelle- und biochemische Prozesse) verstanden und mögliche Ursachen mit weitem Blickwinkel überprüft werden.

Meine Aufmerksamkeit gilt dem Auslöser der Krankheit ebenso, wie der Therapie der sichtbaren Krankheitserscheinungen. 

Songün Demirol-Yılmaz

Ganzheitlich betrachtet können z.B. diverse Hautausschläge und Heuschnupfen als “Ausscheidungsversuch” verstanden werden, wenn auch an einer falschen Stelle. Wie sinnvoll kann es sein wenn wir diese Ausscheidungsversuche unterbinden und die vom Organismus “selbst gewählten” Entgiftungswege einfach nur versperren?

Wir sollten daher, mit ganzheitlichem Blick, überprüfen was der Körper versucht auszuscheiden (Stress, Toxine etc. ?), unsere Seele/Psyche/Körper auf Belastung überprüfen und unsere Ausscheidungsorgane (= Organe des Körpers, die die Fähigkeit besitzen Abfallstoffe zu beseitigen, wie z.B. Lunge, Nieren, Lymphe, Leber etc.) unterstützen, damit diese auch ihre Aufgaben wieder gut erfüllen können. 

Lesen Sie auch Psychosomatik

Unterstützende naturheilkundliche Therapien für Ihre Gesundheit


Ohrakupunktur

Therapie über die Chefetage – durch Nutzung der Energiebahnen

Das Ohr gehört zu den so genannten Somatotopien (Soma=Körper / Topos=Punkt).
Zu den Somatotopien gehört z.B. auch die Fußreflexzonentherapie. Bei der Ohrakupunktur bildet sich der gesamte Mensch mit allen seinen Organen und Aspekten in einem Bereich, hier dem Ohr, ab.

Ich arbeite nach dem Konzept der Balancierten Ohrakupunktur®  nach Seeber.
Diese Methode wurde vom Arzt und Akupunkteur Jan Seeber entwickelt.

Aufbauend auf den Erfahrungen der klassischen Ohrakupunktur wird dabei die individuelle Verfassung des Patienten und der aktuelle Ohrbefund in die Therapie einbezogen, wodurch die Behandlung individueller und oftmals tiefgreifender werden kann.

Schmerzempfindlichen Menschen können statt Akupunkturnadeln, Goldkugeln oder Ohrsamen gesetzt werden.

 


Ernährungstherapie

Unsere Gesundheit ist auch mit unserer Ernährung ganz bewusst zu beeinflussen.

Die richtige Ernährungstherapie kann manchmal sogar eine medikamentöse Behandlung entbehrlich machen. Gemeinsam mit Ihnen entwickle ich Strategien und Alternativen für Ihre Ernährung, die auch in Ihrem Alltag anwendbar sind.

 


Orthemolukleare Medizin

ist die Verordnung der passenden “Teilchen”, die dem Stoffwechselgeschehen im Körper fehlen (z.B. Aminosäuren Vitamine, Fettsäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente, Sekundäre Pflanzenstoffe).

Der orthemoluklearen Therapie geht eine ausführliche Untersuchung (Blut, Urin, Stuhl) voraus um Mangelzustände zu erkennen und sie sodann auszugleichen.


Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) 

Mit Hilfe der Pflanzenheilkunde ist es möglich, Heilpflanzen und ihre Inhaltstoffe hinsichtlich einer therapeutischen Wirkung individuell für Sie einzusetzen.

Anwendungsmöglichkeiten in Form von Tee, Urtinktur, Tabletten, Tropfen, Salben, Wickeln, ätherischen Ölen oder Bädern.

Homöopathie 

Homöopathie ist keine “Naturheilkunde”, sondern eine in sich geschlossene sogenannte Reiz- und Regulationstherapie.

Der Begründer der Homöopathie, Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnemann (1755-1843), verstand Krankheiten vor allem als eine Verstimmung der Dynamis (Lebenskraft),  bei der es nicht nur darauf ankommen kann, einzelne Organe wie Haut, Magen oder Gelenke mit ihren jeweiligen Beschwerden zu betrachten, sondern die Gesamtheit aller Befindlichkeiten und Symptome des Erkrankten zu erfassen. Den Menschen in seiner ganzen Gesamtheit.

Heilung kann folglich mit diesem Verständnis auch nur darin bestehen, das gestörte Gleichgewicht (auf allen Ebenen) wieder herzustellen.

Ihre Lebenskraft (Dynamis) steht im Mittelpunkt der homöopathischen Betrachtung.

Besonders Ihre ganz individuellen Vorlieben, Abneigungen und weitere Befindlichkeiten die Ihre Beschwerden begleiten, stellen aus homöopathischer Sicht die Gesamtheit Ihres persönlichen Krankheitsbildes dar. Diese in einem ausführlichen Gespräch zu erfassen, ist der Beginn unserer homöopathischen Zusammenarbeit.

Unter Berücksichtigung aller Zeichen und individuellen Symptome wird nach dem Ähnlichkeitsprinzip, gemäß der Simili-Regel (ähnliches möge durch ähnliches geheilt werden) das ähnlichste Mittel (Simillimum) als Einzelmittel für Sie ausgewählt.

Und vergessen Sie bitte nicht:

Lachen hat auch eine heilsame Kraft und Erheiterung schadet nicht.
Denn, wenn Sie sich, und wenn auch nur für einen kurzen Moment,
jenseits Ihren Einschränkungen, Behinderungen, Krankheiten oder Verlusten erleben können,
kann sich auch etwas Hilfreiches ent-wickeln.
Lachen Sie!

Lachen nährt auch

Laut einer Studie lachen Kinder bis zu 400 mal am Tag. Erwachsene hingegen bis zu 15 mal.

Obwohl das Lachen ein angeborenes Ausdrucksmittel ist, lacht nicht jeder über die gleichen Dinge. Was für manche lustig ist, kann für andere als zynisch und unangenehm empfunden werden.  

Der Humor eines Menschen kann offenbaren, wie jemand sich selbst sieht, bewertet und wie bunt die Welt für ihn (z.B. in Krisenzeiten) sein darf.

Zwar rettet eine humorvolle Haltung nicht vor Lebenskrisen, sie kann jedoch bei der Bewältigung helfen.

In der Therapie ist es keinesfalls so, dass ich Sie bespaße oder versuche Sie zum lachen zu bringen. Schließlich geht es in den Sitzungen und Behandlungen oft um Ängste, Kummer und um tiefsitzende seelische Beschwerden. Ein achtsamer, -wohlwollender und emphatischer Umgang mit Ihren Themen ist für mich selbstverständlich.

Wenn es jedoch auch gelingt Situationen (auch mal) ihren bitteren Ernst zu nehmen und humorvoll positive Gefühle zuzulassen, können sich Verkrampfungen auflösen und  eingefahrene Situationen können sich im Gesamten hilfreich weiter ent-wickeln.

Eine umkomplizierte Haltung in stressigen Situationen zu kultivieren, ist möglich.
Ich wünsche Ihnen viele heitere Momente.

„Ein Mensch ohne Humor ist wie ein Wagen ohne Federn.
Er wird von jedem Kieselstein der Straße erschüttert.“
(Henry Ward)

Hinweis nach HWG:

Einige der auf meiner Website benannten Methoden der Naturheilkunde und biologischen Medizin, zählen nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der klassischen, konventionellen Schulmedizin.

Alle Aussagen über Indikation, Eigenschaft und Wirkung beruhen vorwiegend auf die unzähligen positiven Erfahrungen von Therapeuten und Anwender der jeweiligen Methoden, die sich in der Praxis bewähren konnten.